Achtung, Sie betreten nun Ost-Berlin!

Berlin, 1949. Nach Gründung der beiden deutschen Staaten ist die Stadt geteilt: West-Berlin wird zur Enklave der Bundesrepublik Deutschland, Ost-Berlin Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik. Auf beiden Seiten beginnt der Wiederaufbau der kriegszerstörten Stadt.

Nach der Teilung liegt das historische Zentrum der Hauptstadt am Westrand Ost-Berlins. Vieles wird in weitestgehend alter Gestalt wiederhergestellt. Doch dort, wo Lücken sind oder die alten Gebäude nicht dem neuen Weltbild der DDR entsprechen, werden Neubauten errichtet.

Entdecke die Bauten, die zwischen 1949 und 1989 im Zentrum Ost-Berlins entstanden sind! An vielen lässt sich bis heute das Weltbild der DDR und der politische Wettstreit mit dem Westen erkennen. Sie zeigen auch, wie sich Zeitgeschmack und Bautechnologie über die Zeit verändert haben.

Zu den Gebäuden

Erkunde die Gebäude entlang unserer vorgeschlagenen Touren! Denn die wichtigsten Bauprojekte der DDR-Hauptstadt sind fußläufig entlang einer großen Magistrale entstanden, die von der Karl-Marx-Allee über den Alexanderplatz und die Straße Unter den Linden ins historische Zentrum führt.

Zu den Touren